Kursangebot
Kurssuche
Datum von
 
Datum bis
 
STANDORTE
Standorte VorarlbergTirolSalzburgOberösterreichKärntenSteiermarkNiederösterreichWien
Kursprogramm bestellen
Bundesland wählen
 
 
 
 
 
 
 

KURSINFO

Zert. Energieausweis-Ersteller nach Art. 17 EPBD (Energy Performance for Building Directives)

Termin:
17.03.2020 - 17.04.2020
Ort:
BAUAkademie Oberösterreich (Lachstatt 41, 4221 Steyregg)
Preis:
1.850,00 EUR
Kurs-Nr.:
40546019

Dieser Kurs ist im Hinblick auf die neue EPBD Artikel 17 als Fort- und Weiterbildung für Personen gedacht,
die aufgrund ihrer Befugnis einen Energieausweis erstellen dürfen, oder für Personen, die in Ihrer Arbeit mit
diesem Thema befasst sind. Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Erstellung des Ausweises über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden sowie die Inspektion von Heizungs- und Klimaanlagen in unabhängiger Weise durch qualifizierte und / oder zugelassene Fachleute erfolgt, die entweder selbstständig oder bei Behörden oder privaten Stellen angestellt sein können.
Eine fundierte Ausbildung fordert auch das neue EAVG (Energieausweis-Vorlage-Gesetz), indem es im Hinblick auf die Gewährleistung lt. § 922 ABGB die Richtigkeit der Energiekennzahlen als Bedingung festlegt, und die Haftung des Energieausweisrechners gegenüber dem Käufer im Gesetz verankert.




Zielgruppe:
Baumeister, Architekten, Techniker, Planer, Energieberater, Konsulenten,
andere mit der Berechnung und Kontrolle von Energie-Ausweisen befasste Personen.
2014 wurde der Personenkreis erweitert und die Gewerbebehörte lässt eingeschränkte Gewerbeberechtigungen im vorgenannten Personenkreis zu, wenn der Nachweis einer positiv abgelegten Zertifizierungsprüfung erbracht wird.


Inhalt:
1. Tag:
* Rechtliche Grundlagen
* EPBD (Energy Performance for Building Directives)
* Umsetzung in nationale Gesetze
* EAVG (Energieausweis-Vorlage-Gesetz)
* OIB
* Baurecht
* Grundlagen der Bautechnik

2. Tag:
* Grundlagen der Bauphysik
* Grundlagen der Haustechnik
* Grundlagen der EA-Berechnung allgemein

3. Tag:
* Berechnungsgrundlagen
* Verfahrensauswahl
* Strategien und richtige Einschätzung der Berechnung
* Festlegen der Grenzen
* Auswahl der entsprechenden Materialien und Baukörper
* Auswahl der Anlagen (Heizung, Lüftung, Kühlung, Beleuchtung)
* Ergebnisse: Beurteilung, Empfehlung, Verbesserung
* Gutachtenerstellung

4. Tag
* Beispiele für Wohn- und Nicht-Wohngebäude
* Ein-/Mehrfamilienwohnhäuser
* Bestand Neubau
* Fehlersuche bei Energieausweisen
* Softwarepräsentationen: ETU, Ecotech, A-Null, GEQ

Zielsetzung:
Sie erlernen praxisorientiert:
* die Berechnung des Heizwärmebedarfs, als wesentliche Grundlage für die Erstellung des Energieausweises gemäß EPBD + OiB 6
* die bauphysikalische und gebäudetechnische Basis anhand konkreter Beispiele
* die technischen Grundlagen und die Auswirkungen verschiedener Maßnahmen auf die Energiekennzahlen
* die Umsetzung und der einschlägigen Gesetze und ÖNORMen
* das notwendige Wissen zur Einreichung und Beratung

Zulassung nach EPBD, Artikel 17 - Unabhängiges Fachpersonal
Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Erstellung des Ausweises über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden sowie die Inspektion von Heizungs- und Klimaanlagen in unabhängiger Weise durch qualifizierte und/ oder zugelassene Fachleute erfolgt, die entweder selbstständig oder bei Behörden oder privaten Stellen angestellt sein können.
Die Zulassung der Fachleute erfolgt unter Berücksichtigung ihrer Fachkenntnis.
Die Mitgliedstaaten machen der Öffentlichkeit Informationen über die Fortbildung und Zulassung zugänglich. Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass entweder regelmäßig aktualisierte Listen qualifizierter und/oder zugelassener Fachleute oder regelmäßig aktualisierte Listen zugelassener Unternehmen, die die Dienste dieser Fachleute anbieten, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Voraussetzung:
Für dieses Seminar ist ein Laptop notwendig. (Leihgerät nach vorheriger Anmeldung möglich)
Weiters benötigen Sie einen USB-Stick!

Berufsausübung:
Kann ein Teilnehmer die Voraussetzung in Bezug auf die praktische Berufsausübung, die für den Energieausweis-Ersteller gefordert ist, noch nicht nachweisen, kann er dennoch an der Prüfung teilnehmen.
Nach bestandener Prüfung erhält er das Zertifikat lautend auf 'Energieausweis-Ersteller-Anwärter'


Hinweis:
Information und Anmeldung:


ACHTUNG
Die Anmeldungen zu allen Veranstaltungen müssen schriftlich per Post, E-Mail, Fax oder via Internet erfolgen. Da wir bei unseren Veranstaltungen begrenzte Teilnehmeranzahlen haben, erfolgt die Reservierung der Teilnehmerplätze in der Reihenfolge der Anmeldeeingänge.
Die endgültige Entscheidung, ob ein Kurs auf Grund der angemeldeten Teilnehmeranzahl durchgeführt wird, fällt in der Regel 14 Tage vor Kursbeginn.
Nur in Ausnahmefällen wird damit bis eine Woche vor Kursbeginn zugewartet.
Es ist daher empfehlenswert, wenn Sie sich ehest möglich - also schon vor der 14-Tage-Frist - zum Kurs anmelden, da Ihre Anmeldung entscheidend für das Zustandekommen des Kurses sein kann!

Seminarleiter:
Bmstr. Ing. Karl Poschalko
Wien, seit 35 Jahren selbstständig, hauptsächlich im Bereich Planung und Baumanagement im nationalen und internationalen Bereich tätig.
Schwerpunkte: Althaussanierungen, Dachgeschoßausbau, Industriebau, Wohnhausbau, Gastronomie und Beherbergung, EFH im Luxusbereich, Innenausbau und Design
Spezialisiert auf Bereiche der Bauphysik, Energieausweise, Verkehrssicherungspflichten und Önorm 1300 und 1301, OIB Richtlinien im Baurecht und Umsetzung in der Praxis, sowie diverse Softwareentwicklungen.

Vorträge und Schulungen über:
EPBD (Europäische Gebäuderichtlinie), EAVG (Energieausweisvorlagegesetz), OIB Richtlinien, Energieausweis, Bauphysik, Liegenschaftsbewertungen, ÖNORM B1300 und B1301, Haftung für Gebäudesicherheit, u.a.